Zum Inhalt springen

Meine Dienstleistungen

Beratung & Weiterbildung

Beratung, Fort- und Weiterbildung – auch von von klein- und mittelständischen Unternehmen – bei der Implementierung und Umsetzung von Diversität, Inklusion und Gleichberechtigung.

Vorlesungen für Studierende (Bachelor/Master).

Forschung

Aktuelles Forschungsprojekt
„Trans Menschen am Arbeitsplatz – Eine empirische Analyse erfolgreicher Strategien zur langfristigen Integration von transgeschlechtlichen, transsexuellen, transidenten, transgender und nicht-binären Menschen am Arbeitsplatz“.

Begutachtung

Sachverständige Gutachterin nach § 4 Abs. 3 des „Gesetz über die Änderung der Vornamen und die Feststellung der Geschlechtszugehörigkeit in besonderen Fällen (Transsexuellengesetz – TSG)“ für diverse Amtsgerichte.

Sie möchten meine Forschungsarbeit unterstützen?

Interviewpartner*innen gesucht

Informationen zum
Transsexuellengesetz

Auf dieser Webseite finden Sie alle Informationen, die Sie benötigen, um ein Verfahren zur Vornamens- und Personenstandsänderung nach dem „Gesetz über die Änderung der Vornamen und die Feststellung der Geschlechtszugehörigkeit in besonderen Fällen (Transsexuellengesetz – TSG)“ durchzuführen.

Weitere Informationen finden Sie auch in meinem Blog.

Musterbriefe

für die Vornamens- und Personenstandsänderung beim zuständigen Amtsgericht

Im Download-Bereich finden Sie Musterbriefe für die Antragstellung beim zuständigen Amtsgericht sowohl für binär transgeschlechtliche Personen (Geschlechtseintrag männlich oder weiblich) als auch für nicht-binäre Personen (Geschlechtseintrag divers oder ohne Geschlechtseintrag).

Sie wünschen eine Beratung oder benötigen weitergehende Informationen?

Dann schreiben Sie mir eine E-Mail

Kritik am Begriff „Geschlechtsidentität“
Allgemein | Meinung

Kritik am Begriff „Geschlechtsidentität“

In der aktuellen politischen und gesellschaftlichen Auseinandersetzung über die Rechte von transgeschlechtlichen und nicht-binären Menschen wird oft von einer, vom Geburtsgeschlecht abweichenden »Geschlechtsidentität«, im medizinischen Bereich von einer Störung der »Geschlechtsidentität« gesprochen.

Über Identitäten haben sich viele Wissenschaften und Fachgebiete Gedanken gemacht und teilweise widersprüchliche Interpretationen und Definitionen hervorgebracht.

Studie: Auswertung von trans Lebensläufen
Studie

Studie: Auswertung von trans Lebensläufen

Die vorliegende Analyse untersucht die Erfahrungen und die Bewusstwerdung einer Transgeschlechtlichkeit von transgeschlechtlichen Personen im Rahmen der Verfahren nach dem deutschen Transsexuellengesetz. Es wird aufgezeigt, dass die psychische Gesundheit von trans- und nicht-binären Jugendlichen durch eine frühzeitige Aufklärung und Unterstützung in Kindergärten und Schulen verbessert werden kann. Die Analy-se zeigt, dass transgeschlechtliche Kinder und Jugendliche oft Schwierigkeiten haben, ihr inneres Coming-Out zu bewältigen und sich mit ihrem zugewiesenen Geschlecht abzufinden. Die Antragstellenden haben eine lange und intensive Phase der Reflektion des eigenen Geschlechtsbewusstseins durchlebt, bevor sie sich outeten. Es wird festgestellt, dass die soziale Unterstützung von Familie und Freunden ein wichtiger Faktor für die psychische Gesundheit von trans- und nicht-binären Jugendlichen ist. Geschlechtsaffirmative Hormonbehandlungen haben einen positiven Einfluss auf die psychische Gesundheit. Es ist wichtig, sowohl medizinische als auch soziale Faktoren zu berücksichtigen, um die psychische Gesundheit von trans- und nicht-binären Menschen zu optimieren.

Sie möchten meine Forschungsarbeit unterstützen?

Interviewpartner*innen gesucht